Startseite | Kontakt | Impressum | Links

Pädagigisches Konzept

"Ich muss die Dinge selber tun und erfahren"

Die Kinder werden von uns auf das vor ihnen liegende Leben vorbereitet. Wir setzen dabei auf einen überschaubaren Tagesablauf, eine gute Raumstruktur und eine Ausgewogenheit zwischen freiem Spiel und Anregungen bzw. Angeboten.
„Ich muss Dinge selber tun und erfahren“ ist einer unserer wichtigsten Grundsätze. Hierbei arbeiten wir nach dem situationsorientiertem Ansatz, indem die momentane Lebenssituation der Kinder eine wichtige Rolle spielt.

Wenn wir an unsere eigene Kindheit denken, stellen wir fest, dass die Kinder heute ganz andere Lebensbedingungen vorfinden, als wir Eltern und Erziehende in unserer Kindheit.

  • Die Familienstruktur hat sich verändert. Viele wachsen mit nur einem Elternteil auf, beide Elternteile sind berufstätig, viele Kinder haben keine Geschwister. Das verändert die Rolle des Kindes in der Familie.
  • Durch Bebauung und Verkehrsdichte steht den Kindern weniger natürlicher Spielraum zum Bewegen und Austoben zur Verfügung. Die Bewegung des Körpers ist Grundlage für eine komplexe kognitive Tätigkeit.
  • Die Zeit ist schnelllebiger. Kinder haben heute weniger freie Zeit zu ihrer eigenen Verfügung. Es gibt viele vorgeplante Freizeitaktivitäten und ein spontanes Verabreden ist oft schwierig unter den Familien zu koordinieren.
  • Kinder müssen sich mit vielen Eindrücken und vielfältigen Medien auseinandersetzen. Dies führt zu einem veränderten Freizeitverhalten. Oftmals ersetzt der Fernseher oder der Computer die Erlebniswelt des Kindes. Kinder erfahren ihre Lebenswelt dadurch aus zweiter Hand, da wenige Sinne des Kindes angesprochen werden.
  • Kinder haben heute eine Vielzahl an Spielmaterialien. Doch diese lassen oft nur eine Spielmöglichkeit zu. Sie sind nicht variabel und lassen somit keinen Freiraum zum ausdauerndem kreativen und phantasievollem Spiel.

Diese veränderten Lebensumstände fordern eine veränderte Pädagogik in der Kita.
Es gilt, den Kindern vielfältige Möglichkeiten, die Zeit und den Raum zum eigenen Tun und Ausprobieren zu geben, um somit ihre geistige, emotionale und körperliche Entwicklung individuell zu fördern.